Chaos Space Marines: Chosen

Chaos Space Marines: Chosen

40,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nicht auf Lager

Beschreibung

Die machthungrigen Veteranen, die als Auserkorene bezeichnet werden, gehören zu den erfahrensten und gnadenlosesten Kämpfern der Häretiker-Astartes. Diese Krieger erhalten – oder nehmen sich – die mächtigsten Waffen ihrer Kriegerschar, unternehmen die prestigeträchtigsten und gefährlichsten Missionen und sind eine Geißel für alles Leben.

Aus diesem mehrteiligen Kunststoffbausatz kannst du fünf Auserkorene bauen, abgehärtete Krieger der Chaos Space Marines, die den Angriff auf feindliche Stellungen anführen. Diese Veteranen sind mit einer überwältigenden Vielfalt an bösartigen Nahkampfwaffen ausgestatteten – verfluchten Waffen in Form von Kettenschwertern, Kettenäxten, Energiefäusten, Energieklauen und unterschiedlichsten anderen Energiewaffen – sowie mit Boltpistolen, Boltern und optionalen Spezialwaffen, um den Feind in Stücke zu schießen – zwei Plasmapistolen und zwei Kombiwaffen mit je drei Konfigurationen (Flammenwerfer, Melter oder Plasmawerfer). Zusätzlich zu diesen untereinander austauschbaren Waffen enthält dieser unglaublich anpassungsfähige Bausatz eine große Auswahl an austauschbaren kosmetischen Details – darunter fünf einzigartige Rückenmodule, 10 einzigartige Schulterpanzer, 13 einzigartige Köpfe (sowohl entblößt als auch mit Helm) und unterschiedlichstes Zubehör – sowie Teile, um einen Auserkorenen-Champion zu bauen, für den du aus Brustpanzern, Wappenröcken, Trophäen und einer Chaos-Ikone mit unterschiedlichen Symbolen für jeden Chaosgott wählen kannst.

Dieses Set besteht aus 102 Kunststoffteilen und wird mit 5x Citadel-Rundbases (32 mm) geliefert. Diese Miniaturen sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden – wir empfehlen die Verwendung von Citadel-Kunststoffkleber und Citadel-Farben.

Zusätzliche Produktinformationen

Altersempfehlung
12+
Zustand
Unaufgebaut und unbemalt
Warnhinweis
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet wegen verschluckbarer Kleinteile, Erstickungsgefahr.